Archiv der Kategorie: %s Tipps & Tricks

VonAdmin

Windows Herbst Update: Anwender berichten von Datenverlust bei der Installation

Hier ein Artikel aus der iFund.de
https://www.ifun.de/windows-herbst-update-anwender-berichten-von-datenverlust-bei-der-installation-128121/

Wir haben gestern auf das nun verfügbare Windows 10 Oktober 2018 Update hingewiesen. Hier eine kurze Warnung an die Windows-Nutzer unter euch. Derzeit häufen sich Berichte von Nutzern, die im Zusammenhang mit der Installation massiven Datenverlust beklagen.

Offenbar gehen während der Aktualisierung teils sämtliche nicht auf OneDrive gespiegelten, ausschließlich lokal im Verzeichnis „Meine Dokumente“ gespeicherten Daten verloren. Betroffene Nutzer stellen die Vermutung an, dass der Datenverlust auftritt, wenn Änderungen an der OneDrive-Konfiguration vorgenommen wurden.

Windows Update Dp

Bild: depositphotos.com

Unverständlich ist in diesem Zusammenhang, dass Nutzer den Fehler bereits während der Beta-Phase des Updates gemeldet hatten, offenbar jedoch nicht beseitigt wurde. Wie es scheint ist derzeit davon abzuraten, die Aktualisierung durchzuführen, Microsoft ist wohl mit der Fehlersuche befasst.

Wer sich auf eigene Faust informieren will, findet hierhierhier und hier Diskussionsstränge zum Thema. Ein inoffizieller Lösungsansatz wurde hier veröffentlicht.

VonAdmin

Outlook 2010 Profileinstellungen sichern

Outlook 2010 Profileinstellungen sichern (export/import)

Outlook 2010 Profileinstellungen sichern

Lösung: Es gibt es einen einfachen Weg diese Sicherung über die Registry durchzuführen, da Outlook 2010 alle Informationen zu den Profilen in der Registry speichert. Zur Wiederherstellung müssen Sie dann nur auf die exportierte Registry Datei doppelklicken und alle E-Mail-Einstellungen sind wieder da. So einfach geht das.
Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:
1. Öffnen Sie den Registry-Editor, indem Sie regedit im Suchfeld des Startmenüs eingeben und bestätigen.
2. Navigieren Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows Messaging Subsystem\Profiles
3. Sie sehen unterhalb des Schlüssels Profiles jedes Profil als eigenen Schlüssel. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Profil das Sie exportieren wollen und wählen Sie aus dem Menü Exportieren aus.
4. Suchen Sie einen Speicherplatz für die *.reg-Datei und klicken Sie auf Speichern.
5. Wollen Sie nach einer Neuinstallation von Outlook 2010 die Profile wiederherstellen, reicht ein Doppelklick auf diese *.reg-Datei. Eine Mühsame Neueinrichtung können Sie sich sparen. Achten Sie aber darauf, dass die Einstellungen in der Registry Datei alle vorhandenen Einstellungen in Outlook löschen.
Achtung:
Sichern Sie zusätzlich noch die *.pst-Dateien, müssen Sie nach einer erneuten Installation von Outlook nur die *.pst-Dateien an den ursprünglichen Ort kopieren, die *.reg-Datei importieren lassen und Outlook ist wieder ordnungsgemäß eingestellt.
Wenn sie Hilfe brauchen bin ich gerne behilflich
VonAdmin

Desktop Symbol wieder herstellen

Wie kann man das Desktop Symbol wieder herstellen?

Viele werden, wie ich auch, das Desktop Symbol vermissen bei Windows 10. Es gibt aber eine ganz einfach Methode dies wieder herzustellen.

Notepad oder editor öffnen indem du „notepad“ in die Suchleiste eingibst und dann Notepad oder den Editor auswählst

suche notepad

Dann folgendes eintragen und auf dem Desktop als Desktop.scf speichern, das wars, nun ist das Desktop Symbol wieder sichtbar

[Shell]
Command=2
IconFile=explorer.exe,3
[Taskbar]
Command=ToggleDesktop
VonAdmin

WordPress Copyright Information automatisch mit aktuellem Datum versehen

WordPress Copyright Information mit aktuellem Datum versehen.

Ihr seid sicherlich auch schon darüber gestolpert, das dies nicht so einfach ist. Dann soll sich das Datum auch noch automatisch aktualisieren. Was tun? Nicht jeder hat programmier Kenntnisse und möchte direkt im Template Code etwas ändern.

Mit geht es nicht anders als euch. Meist ist es Faulheit oder Zeitmangel, das ich nach einfachen Lösungen suche 🙂 obwohl ich programmier Kenntnisse habe. Ein anderes Thema ist, das bei einem Update direkt in den Template Dateien, die Änderung wieder überschrieben wird. Dann müsste das der Code wieder neu eingebaut werden. Aufwändig und sicher auf die Dauer auch nicht praktikabel. Beim suchen im Web bin ich auf diese kleine Zeile fündig geworden die mein Problem löst.

Viele Templates bieten in den Theme Einstellungen entsprechende Möglichkeiten Copyright Daten und auch weitere Daten einzugeben. Die direkte Eingabe von <php> würde hier nicht funktionieren. Ihr könnt euch mit diesem kleinen Code helfen. Einfach hineinkopieren und das Copyright wird mit dem aktuellen Datum versehen.

wordpress footer copyright edit

Copyright © <script>document.write(new Date().getFullYear());</script>

Nachdem ihr den Code eingefügt habt, sieht das dann so aus.

wordpress footer copyright

VonAdmin

Woocommerce Warenkorb Icon im Menü ausblenden

Woocommerce Warenkorb Icon im Menü ausblenden

Du möchtest das Woocommerce Warenkorb Icon im Menü ausblenden, warum? Manchmal möchte man einfach nur die Produkte als Katalog darstellen und nicht gleich als Shop präsentieren. Mit WooCommerce hat man hier wunderbar die Möglichkeit. Aber im Menü wird immer der Warenkorb angezeigt. Was kann man dagegen tun?

Ganz einfach – in den meisten Themes kann man eigenes CSS hinzufügen.

Du kommst über folgende Menüpunkte dahin … Design – Customizer – Zusätzliches CSS. In diesem Feld gibst du dann folgenden Code ein

Theme Shop Isle (pro)

.navbar-cart-inner {
display:none;
}

Dann noch veröffentlichen und das wars. Das Warenkorb Icon im Menü ist verschwunden

Divi Header | Divi Booster

Auch beim Divi Theme wird das Woocommerce Warenkorb Icon eingeblendet. Es kann mit folgenden CSS Code entfernt werden.

.et-cart-info { display:none; }

Dann noch veröffentlichen und das wars. Das Warenkorb Icon im Menü ist verschwunden.

Es wurde auch als Feature im Divi Booster Plugin hinzugefügt , so dass Sie es einfach hinzufügen können, indem Sie ein Kästchen markieren. Sie finden die Option auf der Divi Booster-Einstellungsseite unter:

Plugins> WooCommerce> Entfernen Sie das WooCommerce-Einkaufswagensymbol

Wenn Sie die Funktionen des WooCommerce-Einkaufswagens komplett loswerden wollen, können Sie sich das Hide Woo Cart- Plugin ansehen .

Im Beitragsbild Bild seht ihr noch den eingeblendeten Warenkorb im Menu. Im unteren Bild ist er dank diesem Script aus dem Menü herausgenommen. Durch entfernen des Scripts kann er jederzeit wieder eingeblendet werden.

Woocommerce Warenkorb Icon im Menü ausblenden

VonAdmin

Swisscom Visual Voice Mail

Swisscom Visual Voice Mail

Eine praktische Funktion ist der Swisscom Visual Voice Mail Dienst auf dem iPhone. Combox Mitteilungen einfach auf dem iPhone abrufen ohne sich mühsam durch ein Menü zu wählen oder langweilige Standard Ansagetexte zu hören. Wenn Sie Visual Voice Mail aktiviert haben, werden Ihre COMBOX-Nachrichten direkt bei den verpassten Anrufen angezeigt.

Nur bei einem Wechsel eines Handy Abos oder eines neuen iPhones kann es vorkommen, dass der Telekom Anbieter nicht mehr alles so einstellt damit Visual Voice Mail aktiv ist. Darum hier ein Tip wie Sie wieder zu Ihrer Visual Voice Mail Combox kommen.

Technische Vorraussetzung: Es muss mindestens Combox Basic vorhanden sein, damit es funktioniert. Wenn Combox Pro aktiviert ist, muss die Combox Basic trotzdem aktiv sein.

Am besten bei der Swisscom abklären und das Iphone dann einmal ganz aus- und wieder einschalten, damit es sich richtig ins Netz einbucht. Dann kann die Option aktiviert oder deaktiviert werden.

Swisscom Visual Voice Mail aktivieren

Visual Voice Mail auf dem iPhone aktivieren (Swisscom)

SMS senden an die Nummer 444 mit folgendem Text

Start VVM

Swisscom Visual Voice Mail deaktivieren

Visual Voice Mail auf dem iPhone deaktivieren (Swisscom)

SMS senden an die Nummer 444 mit folgendem Text

Swisscom Anleitung Combox

Swisscom Anleitung zur Combox

Visual Voicemail einrichten

Visual Voicemail einrichten

 

VonAdmin

Schrittaufzeichnung

Die Schrittaufzeichnung (in Windows 7 Problemaufzeichnung) ist ein Programm, das die Problembehandlung auf Ihrem Gerät erleichtert, indem es die genauen Schritte aufzeichnet, die Sie beim Auftreten des Problems ausgeführt haben.

psr aufzeichnung / schrittaufzeichnung

Hinweise

    • Die Schrittaufzeichnung zeichnet außer Eingaben über Funktionstasten und Tastenkombinationen keinen von Ihnen eingegebenen Text auf (z. B. Kennwörter).
    • Einige Programme wie Vollbildspiele werden u. U. nicht exakt erfasst.

Schrittaufzeichnung starten und auf dem Computer speichern

  1. Wählen Sie zum Öffnen der Schrittaufzeichnung die Schaltfläche Start  und dann Windows-Zubehör > Schrittaufzeichnung (in Windows 10) oder Zubehör > Problemaufzeichnung (in Windows 7 oder Windows 8.1) aus.
  2. Wählen Sie Aufzeichnung starten aus.
  3. Durchlaufen Sie die Schritte, um das Problem zu reproduzieren, das Sie diagnostizieren möchten. Sie können die Aufzeichnung jederzeit anhalten und fortsetzen.
  4. (Optional) Wählen Sie während der Aufzeichnung Kommentar hinzufügen aus, wählen Sie mithilfe der Maus den Teil des Bildschirms aus, den Sie mit einem Kommentar versehen möchten, und wählen Sie dann OK aus.
  5. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie Aufzeichnung beenden aus.
  6. Überprüfen Sie die aufgezeichneten Schritte, um sicherzustellen, dass sie zum betreffenden Problem führen. Wählen Sie Speichern aus, geben Sie einen Namen und Speicherort für die ZIP-Datei an, und wählen Sie dann Speichern aus. Jetzt können Sie die ZIP-Datei als Anlage an die Person senden, die Ihnen bei der Problembehandlung auf Ihrem PC hilft. Die Datei kann in einem beliebigen Webbrowser angezeigt werden.

So passen Sie die Einstellungen an

  1. Wählen Sie in der Schrittaufzeichnung neben der Schaltfläche „Hilfe“ den nach unten weisenden Pfeil und dann Einstellungen aus.
  2. Sie können folgende Optionen ändern:
      • Ausgabespeicherort. Wenn Sie beim Speichern einer Datei nicht jedes Mal nach einem Speicherort und Dateinamen gefragt werden möchten, wählen Sie Durchsuchen aus, um einen standardmäßigen Speicherort und Dateinamen festzulegen.
      • Bildschirmaufnahme aktivieren. Wählen Sie Nein aus, wenn Sie keine Bildschirmfotos erfassen möchten, der Bildschirm also beispielsweise persönliche Informationen enthält, die Sie nicht weitergeben möchten. In diesem Fall zeichnet die App eine Textbeschreibung Ihrer Schritte auf.
      • Anzahl der kürzlich erstellten zu speichernden Bildschirmaufnahmen. Standardmäßig werden 25 Bildschirme aufgezeichnet. Wenn Sie mehr benötigen, erhöhen Sie diesen Wert.
VonAdmin

Deinstallieren von Windows Programmen über die Konsole

Das Deinstallieren von Windows Programmen über die Konsole (CMD) ist manchmal nötig, zum Beispiel

  • Wenn der lokale Windows Benutzer über keine administrativen Rechte verfügt
  • Man sich nicht als anderen User anmelden möchte oder kann
  • Wenn sich Programme nicht mehr über die Systemkonsole normal deinstallieren lassen.

Die WMIC (Windows Management Instrumentation Commandline) bietet auf Kommandozeilenebene ähnliche Funktionen wie „Programme und Funktionen“ in der Systemsteuerung. Dieser Weg Programme zu deinstallieren funktioniert ab Windows XP aufwärts.

WMIC steht für Windows Management Instrumentation Commandline, mit dem sogenannte Klassen aus der WMI-Bibliothek einfach genutzt werden können. Mit WMI können sogenannte „managed ressources“ nach einem Schema einheitlich administriert werden. Beispiele für diese Ressources sind Hardware (BIOS-Version, Netzwerkkarte, etc).

WMIC kann direkt in der Kommandozeile aufgerufen werden. Für den Start mit Administratorrechten sollte der Aufruf wie folgt aussehen:

1. Öffne einen command prompt oder auch [START] cmd in die Suche eingeben und als Administrator ausführen.

In der Console nun folgendes eingeben und mit Enter/Return bestätigen
runas/user:administrator wmic

Administrator Eingabeaufforderung

 

 

 

 

 

 

 

2. Eingeben von WMIC und mit Enter/Return bestätigen.

Es öffnet sich ein neues Fenster mit einem Promt der so aussehen sollte:
wmic:root\cli>

Windows Management Instrumentation Commandline

 

 

 

 

 

3. Gib im neuen Fenster nun folgenden Befehl ein:

product get name

Du bekommst eine Liste aller installierten Programme.

wmic Programm Liste

 

 

 

 

 

 

 

4. Merke dir aus der Liste den Namen des Produktes, das du deinstalliert willst und führe die deinstallation mit folgendem Befehl aus:

product where name="application name" call uninstall

„application name“ ist der Name des Programmes das deinstalliert werden soll. Benutze den exakten Namen des Programmes das in der Liste angezeigt wird.

Als Beispiel werde ich das Programm „Citrix Receiver (USB)" deinstallieren.  Der Befehl sieht so aus:
product where name="Citrix Receiver (USB)" call uninstall

wmic uninstall

 

 

 

 

 

5. Wird der Prompt angezeigt, gebe „y“ ein und bestätige mit Return. Damit bestätigst du das du das Programm wirklich deinstallieren willst.

Die Deinstallation ist erfolgreich abgeschlossen – wenn folgender Return Code = 0; zurück kommt.
wmic deinstalled

VonAdmin

Outlook Mails organisieren – Teil 2

Outlook Mails organisieren – Teil 2 – Heute möchte ich euch zeigen wie ihr Regeln erstellen könnt, wenn sich die Mailadresse des Absenders immer wieder ändert, es aber den Anschein hat als wenn es immer die Gleiche Mailadresse wäre. Dann funktionieren die normalen Regeln einfach nicht.

Los gehts

Öffne die Mail die du verschoben haben willst und kopiere dir die Mailadresse ganz rechts raus und merke sie dir.

Mailadresse kopieren

Schliesse die Mail. Markiere die Nachricht, die du ab jetzt automatisch verschoben haben willst, mit einem Mausklick.

Dann gehst du oben auf Regeln –> Regel erstellen

Outloog Regel erstellen

Hier wählst du nun „Erweiterte Optionen…“ aus. Alles andere kannst du ignorieren. Damit bekommst du mehr Möglichkeiten für die Filtereinstellungen.

Regel erstellen erweitert

1. Schritt – Hier suchst du nun den Punkt „mit bestimmten Wörtern im Nachrichtenkopf“ und markiert ihn mit einem Häckchen.

Regel-Assistent

2. Schritt
Klick im unteren Teil auf „bestimmten Wörtern“ im Text. Es öffnet sich eine neue Dialogbox. Kopiere hier nun die Mailadresse rein die du ganz am Anfang kopiert hast und lösche alles unnötige bis nur noch die Mailadresse drinsteht

Regel-Assistent Mail kopieren

dann klicke auf „Hinzufügen“ und anschliessend auf ok.

Regel-Assistent Mail hinzufügen

Jetzt sollte es so aussehen

Mailadresse hinzugefügt

Du kannst nun auf „Weiter >“  klicken.

Jetzt wird die Filterregel definiert wohin das Mail verschoben werden soll. Klicke dazu auf den ersten Eintag und markiere ihn mit einem Klick.

Regel-Assistent in Ordner

in Schritt 2 klickst du auf den blauen „Zielordner“ und wählst hier den Ordner aus wohin die Mail verschoben werden soll.

neuer ordner newsletter

Wenn das Ganz nun so aussieht, kannst du auf „Weiter >“ klicken.

Regel-Assistent mail verschieben ordner

Hier kannst du noch auswählen ob die Regel auch auf Nachrichten, die jetzt im Postfach sind, angewendet werden soll oder nur aktiviert werden. Dann werden nur neue Mails, die der Regel entsprechen verschoben.

Regel-Assistent fertig

Mit fertig stellen beendest du den Assistent.

Fertig

 

 

 

 

 

 

VonAdmin

Warum ist Backup so wichtig?

Warum ist Backup so wichtig?

Habt Ihr Euch je die Frage gestellt warum ein Backup wichtig ist? Bestimmt. Aber habt ihr auch darüber nachgedacht, was passiert, wenn eure Daten nicht gesichert werden und ihr alles verliert? Das machen die wenigsten.

Hier eine kleine Geschickte die euch zeigt, warum es so wichtig ist, regelmässig Backup zu machen und zu kontrollieren ob es auch in Ordnung ist.

Die Vorgeschichte

Mein Kunde hatte eine Praxis mit ca. sechs Angestellten. Zu der Zeit war ich fast jeden dritten Tag in seiner Praxis, weil irgendetwas an seiner IT nicht mehr funktioniert hat. Kein Problem. Mache ich ja gerne. Aber so nach einem halben Jahr ging es mir gehörig auf die Nerven. Ich wollte die IT gerne modernisieren, um diese täglichen Probleme die sie hatten, zu eliminieren und auf einen modernen Stand der Technik bringen. Es sollte wieder Ruhe einkehren und alle Mitarbeitenden ihren Job machen können, ohne das dauernd irgendetwas ausfällt. Ausserdem zeichnete sich ab, dass die Hardware vom Server demnächst ausfallen würde. Auf dem Server war die wichtigste Datenbank installiert. Ihr Praxis Programm auf dem alle Kundendaten, Termine, Bestellungen und Patientendaten gespeichert wurden. Ohne dieses Programm konnte keine grössere Behandlung durchgeführt werden.

Wir (Der Lieferant des Programms und ich) versuchten also unseren Kunden davon zu überzeugen, Geld zu investieren und die IT zu modernisieren. Zumindest aber den Server auszutauschen gegen ein neueres Model. Nach 5 Jahren ist das eigentlich so üblich und die Lebensdauer der Hardware, wo sie problemlos läuft, erreicht. Aber unser Kunde wollte das nicht. Wir schrieben Emails und eingeschriebene Briefe und machten ihn auf die Fehlermeldungen aufmerksam. Wir sagten ihm, dass die Hardware am Versagen ist und er einen totalen Datenverlust riskiert. Die Wiederherstellung der Daten würde Tage brauchen. Es interessierte ihn einfach nicht. Er war taub für alle vernünftigen Argumente. Das Backup funktionierte auch nicht mehr richtig, weil die Hardware im Server nicht mehr richtig funktionierte. Alles uninteressant.

Die bittere Wahrheit

Dann kam der Tag an dem der Server und das Storage (externer Speicher) ausfiel. Kompletter Datenverlust. Keine Patientendaten mehr. Patiententermine unbekannt. Patienten nicht erreichbar, weil alle Telefonnummern elektronisch gespeichert waren. Nichts auf Papier hinterlegt. Kompletter Blindflug in der Praxis. Panik.

Bei mir klingelte an diesem Tag das Telefon ziemlich früh. Ich hatte auf diesen Tag schon gewartet und natürlich fuhr ich in die Praxis und schaute ob ich etwas retten konnte. Keine Chance. Das Storage war tot, der Server ohne Storage –> Keine Chance zu starten. Neues Storage –> Server zu alt. Backup fehlerhaft. Ersatzserver nicht vorhanden. Chaos Komplett. Ich erzähle hier nicht, was ich in dieser Zeit mit dem Chef erlebt habe, aber glaubt mir, er hat seine Lektion gelernt. Warum ist Backup so wichtig? Damit dieser Ausfall verhindert worden wäre.

Rettung in lezter Not

Wir haben volle zwei Tage gebraucht um einen Notfall Server aufzusetzen und die Programme, Datenbanken und Daten wie z.B. Schriftverkehr mit Kunden, Vorlagen usw. wieder zu rekonstruieren. Wir haben nicht alles wiederherstellen können, da es kein Backup gab. Ein fehlerhaftes Backup ist gleichbedeutend wie kein Backup. Wir haben die Daten vom fehlerhaften Storage kopiert und versucht zu retten was zu retten war. Nach vier Tagen gab es dann wieder normalen Praxisbetrieb und für mich das ok, den Rest der IT auch auf den neuesten Stand zu bringen. Als das erledigt war, habe ich ein Jahr lang nichts mehr von meinem Kunden gehört (Ein Wartungsvertrag war ihm zu teuer). Als ich nachfragte warum ich so lange nichts gehört habe, bekam ich zur Antwort „Es läuft doch alles“.  Da habe ich wohl was richtig gemacht.

Fazit

Besser wäre gewesen, wenn die Systeme jetzt auch noch regelmässig angeschaut und gewartet würden. Nur so kann verhindert werden, dass man Probleme übersieht, wie z.B. ein fehlerhaftes Backup oder den drohenden Ausfall einer Hardwarekomponente.

Warum ist Backup so wichtig? Das hat sich jetzt wohl erklärt – Macht als bitte regelmässig ein Backup eurer wichtigsten Daten am besten automatisiert und sicher in die Cloud z.B. mit Tresorit (Drittanbieter) oder mit einem eigenen NAS.

Ich bin euch bei einrichten gerne behilflich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen