Archiv der Kategorie: %s Tipps & Tricks

VonAdmin

Visual Voice Mail aktivieren

Visual Voice Mail aktivieren (Swisscom)- SMS senden an die Nummer 444 mit folgendem Text

Start VVM

Ausschalten des SMS/Sprachnachrichten Dienstes von Swisscom

angezeigte Rufnummer 061 210 00 00  und nun die 0800 807 111 anrufen zum  an- oder abbestellen

VonAdmin

Die Schrittaufzeichnung (in Windows 7 Problemaufzeichnung) ist ein Programm, das die Problembehandlung auf Ihrem Gerät erleichtert, indem es die genauen Schritte aufzeichnet, die Sie beim Auftreten des Problems ausgeführt haben.

Hinweise

    • Die Schrittaufzeichnung zeichnet außer Eingaben über Funktionstasten und Tastenkombinationen keinen von Ihnen eingegebenen Text auf (z. B. Kennwörter).
    • Einige Programme wie Vollbildspiele werden u. U. nicht exakt erfasst.

So zeichnen Sie die Schritte auf und speichern sie auf Ihrem Computer

  1. Wählen Sie zum Öffnen der Schrittaufzeichnung die Schaltfläche Start  und dann Windows-Zubehör > Schrittaufzeichnung (in Windows 10) oder Zubehör > Problemaufzeichnung (in Windows 7 oder Windows 8.1) aus.
  2. Wählen Sie Aufzeichnung starten aus.
  3. Durchlaufen Sie die Schritte, um das Problem zu reproduzieren, das Sie diagnostizieren möchten. Sie können die Aufzeichnung jederzeit anhalten und fortsetzen.
  4. (Optional) Wählen Sie während der Aufzeichnung Kommentar hinzufügen aus, wählen Sie mithilfe der Maus den Teil des Bildschirms aus, den Sie mit einem Kommentar versehen möchten, und wählen Sie dann OK aus.
  5. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie Aufzeichnung beenden aus.
  6. Überprüfen Sie die aufgezeichneten Schritte, um sicherzustellen, dass sie zum betreffenden Problem führen. Wählen Sie Speichern aus, geben Sie einen Namen und Speicherort für die ZIP-Datei an, und wählen Sie dann Speichern aus. Jetzt können Sie die ZIP-Datei als Anlage an die Person senden, die Ihnen bei der Problembehandlung auf Ihrem PC hilft. Die Datei kann in einem beliebigen Webbrowser angezeigt werden.

So passen Sie die Einstellungen an

  1. Wählen Sie in der Schrittaufzeichnung neben der Schaltfläche „Hilfe“ den nach unten weisenden Pfeil und dann Einstellungen aus.
  2. Sie können folgende Optionen ändern:
      • Ausgabespeicherort. Wenn Sie beim Speichern einer Datei nicht jedes Mal nach einem Speicherort und Dateinamen gefragt werden möchten, wählen Sie Durchsuchen aus, um einen standardmäßigen Speicherort und Dateinamen festzulegen.
      • Bildschirmaufnahme aktivieren. Wählen Sie Nein aus, wenn Sie keine Bildschirmfotos erfassen möchten, der Bildschirm also beispielsweise persönliche Informationen enthält, die Sie nicht weitergeben möchten. In diesem Fall zeichnet die App eine Textbeschreibung Ihrer Schritte auf.
      • Anzahl der kürzlich erstellten zu speichernden Bildschirmaufnahmen. Standardmäßig werden 25 Bildschirme aufgezeichnet. Wenn Sie mehr benötigen, erhöhen Sie diesen Wert.
VonAdmin

1. Open a command prompt.

2. Input WMIC and press Return. You will see a prompt that looks like this:
wmic:root\cli>

3. At the new prompt, execute the following command:
product get name

This will generate a list of installed applications.

4. At the prompt, execute the following command:
product where name="" call uninstall

where application name is the name of the program you wish to uninstall (use the exact name provided by the previously generated list).

For example, if I were wanting to uninstall Adobe Reader 9, my command would look like this:
product where name="Adobe Reader 9" call uninstall

5. When prompted, input y to confirm that you wish to uninstall the application and press Return.

The application will be uninstalled.

VonAdmin

Outlook Mails organisieren – Teil 2

Heute möchte ich euch zeigen wie ihr Regeln erstellen könnt, wenn sich die Mailadresse des Absenders immer wieder ändert, es aber den Anschein hat als wenn es immer die Gleiche Mailadresse wäre. Dann funktionieren die normalen Regeln einfach nicht. 

Los gehts

Öffne die Mail die du verschoben haben willst und kopiere dir die Mailadresse ganz rechts raus und merke sie dir.

Mailadresse kopieren

Schliesse die Mail. Markiere die Nachricht, die du ab jetzt automatisch verschoben haben willst, mit einem Mausklick. 

Dann gehst du oben auf Regeln –> Regel erstellen

Outloog Regel erstellen

Hier wählst du nun „Erweiterte Optionen…“ aus. Alles andere kannst du ignorieren. Damit bekommst du mehr Möglichkeiten für die Filtereinstellungen.

Regel erstellen erweitert

1. Schritt – Hier suchst du nun den Punkt „mit bestimmten Wörtern im Nachrichtenkopf“ und markiert ihn mit einem Häckchen.

Regel-Assistent

2. Schritt
Klick im unteren Teil auf „bestimmten Wörtern“ im Text. Es öffnet sich eine neue Dialogbox. Kopiere hier nun die Mailadresse rein die du ganz am Anfang kopiert hast und lösche alles unnötige bis nur noch die Mailadresse drinsteht 

Regel-Assistent Mail kopieren

dann klicke auf „Hinzufügen“ und anschliessend auf ok.

Regel-Assistent Mail hinzufügen

Jetzt sollte es so aussehen

Mailadresse hinzugefügt

Du kannst nun auf „Weiter >“  klicken.

Jetzt wird die Filterregel definiert wohin das Mail verschoben werden soll. Klicke dazu auf den ersten Eintag und markiere ihn mit einem Klick.

Regel-Assistent in Ordner

in Schritt 2 klickst du auf den blauen „Zielordner“ und wählst hier den Ordner aus wohin die Mail verschoben werden soll.

neuer ordner newsletter

Wenn das Ganz nun so aussieht, kannst du auf „Weiter >“ klicken.

Regel-Assistent mail verschieben ordner

Hier kannst du noch auswählen ob die Regel auch auf Nachrichten, die jetzt im Postfach sind, angewendet werden soll oder nur aktiviert werden. Dann werden nur neue Mails, die der Regel entsprechen verschoben. 

Regel-Assistent fertig

Mit fertig stellen beendest du den Assistent.

Fertig

 

 

 

 

 

 

VonAdmin

Warum ist Backup so wichtig?

Habt Ihr Euch je die Frage gestellt warum ein Backup wichtig ist? Bestimmt. Aber habt ihr auch darüber nachgedacht, was passiert, wenn eure Daten nicht gesichert werden und ihr alles verliert? Das machen die wenigsten.

Hier eine kleine Geschickte die euch zeigt, warum es so wichtig ist, regelmässig Backup zu machen und zu kontrollieren ob es auch in Ordnung ist. 

Mein Kunde hatte eine Praxis mit ca. sechs Angestellten. Zu der Zeit war ich fast jeden dritten Tag in seiner Praxis, weil irgendetwas an seiner IT nicht mehr funktioniert hat. Kein Problem. Mache ich ja gerne. Aber so nach einem halben Jahr ging es mir gehörig auf die Nerven. Ich wollte die IT gerne modernisieren, um diese täglichen Probleme die sie hatten, zu eliminieren und auf einen modernen Stand der Technik bringen. Es sollte wieder Ruhe einkehren und alle Mitarbeitenden ihren Job machen können, ohne das dauernd irgendetwas ausfällt. Ausserdem zeichnete sich ab, dass die Hardware vom Server demnächst ausfallen würde. Auf dem Server war die wichtigste Datenbank installiert. Ihr Praxis Programm auf dem alle Kundendaten, Termine, Bestellungen und Patientendaten gespeichert wurden. Ohne dieses Programm konnte keine grössere Behandlung durchgeführt werden.

Wir (Der Lieferant des Programms und ich) versuchten also unseren Kunden davon zu überzeugen, Geld zu investieren und die IT zu modernisieren. Zumindest aber den Server auszutauschen gegen ein neueres Model. Nach 5 Jahren ist das eigentlich so üblich und die Lebensdauer der Hardware, wo sie problemlos läuft, erreicht. Aber unser Kunde wollte das nicht. Wir schrieben Emails und eingeschriebene Briefe und machten ihn auf die Fehlermeldungen aufmerksam. Wir sagten ihm, dass die Hardware am Versagen ist und er einen totalen Datenverlust riskiert. Die Wiederherstellung der Daten würde Tage brauchen. Es interessierte ihn einfach nicht. Er war taub für alle vernünftigen Argumente. Das Backup funktionierte auch nicht mehr richtig, weil die Hardware im Server nicht mehr richtig funktionierte. Alles uninteressant.

Dann kam der Tag an dem der Server und das Storage (externer Speicher) ausfiel. Kompletter Datenverlust. Keine Patientendaten mehr. Keine Termine mehr bekannt. Keine Telefonnummern. Nichts auf Papier hinterlegt. Kompletter Blindflug in der Praxis. Panik.

Bei mir klingelte an diesem Tag das Telefon ziemlich früh. Ich hatte auf diesen Tag schon gewartet und natürlich fuhr ich in die Praxis und schaute ob ich etwas retten konnte. Keine Chance. Das Storage war tot, der Server ohne Storage –> Keine Chance zu starten. Neues Storage –> Server zu alt. Backup fehlerhaft. Ersatzserver nicht vorhanden. Chaos Komplett. Ich erzähle hier nicht, was ich in dieser Zeit mit dem Chef erlebt habe, aber glaubt mir, er hat seine Lektion gelernt.

Wir haben volle zwei Tage gebraucht um einen Notfall Server aufzusetzen und die Programme, Datenbanken und Daten wie z.B. Schriftverkehr mit Kunden, Vorlagen usw. wieder zu rekonstruieren. Wir haben nicht alles wiederherstellen können, da es kein Backup gab. Ein fehlerhaftes Backup ist gleichbedeutend wie kein Backup. Wir haben die Daten vom fehlerhaften Storage kopiert und versucht zu retten was zu retten war. Nach vier Tagen gab es dann wieder normalen Praxisbetrieb und für mich das ok, den Rest der IT auch auf den neuesten Stand zu bringen. Als das erledigt war, habe ich ein Jahr lang nichts mehr von meinem Kunden gehört (Ein Wartungsvertrag war ihm zu teuer). Als ich nachfragte warum ich so lange nichts gehört habe, bekam ich zur Antwort „Es läuft doch alles“.  Da habe ich wohl was richtiggemacht.

Besser wäre gewesen, wenn die Systeme jetzt auch noch regelmässig angeschaut und gepflegt würden. Nur so kann verhindert werden, dass man Probleme übersieht, wie z.B. ein fehlerhaftes Backup oder den drohenden Ausfall einer Hardwarekomponente.

Macht als bitte regelmässig ein Backup eurer wichtigsten Daten am besten automatisiert und sicher in die Cloud z.B. mit Tresorit (Drittanbieter) oder mit einem eigenen NAS. 

Ich bin euch bei einrichten gerne behilflich.

VonAdmin

Outlook Mails organisieren

Wie organisiere ich meine Mails?

Das bin ich gestern gefragt worden. Ich musste nicht lang überlegen –> Filterregeln.

Ich nehme an, dass die meisten von Euch mit Outlook arbeiten. Hier kann man wunderbar mit Unterordnern und Filtern arbeiten und so seine Mails aufräumen lassen. Nie wieder Chaos im Postfach. Wenn es nur so einfach wäre.

Bei einem POP3 Postfach ist das kein Problem, hier funktioniert das einwandfrei und automatisch wenn eine Mail in den Posteingang kommt.

Bei einem IMAP Postfach funktioniert das im Outlook zwar auch, man muss die Ausführung der Regeln aber immer wieder von Hand auslösen. Zumindest bei meiner Version von Outlook.

Wie richte ich Unterorder ein?

Wählen den Posteingang wo du den neuen Ordner erstellen willst.

Posteingang –> rechte Maustaste –> Neuer Ordner

outlook neuen ordner erstellen

 

 

 

 

 

Es erscheint ein neues Feld. Hier gibst du den Namen des Ordners an, wo die Mail in Zukunft hin sortiert werden sollen. Wir nehmen mal „Newsletter“. Mit Enter/Return abschliessen.

outlook neuer ordner newsletter

 

 

 

Jetzt siehst du im Posteingang den neuen Ordner „Newsletter“

neuer ordner newsletter

 

 

 

 

Wie erstelle ich Filterregeln?

Die einfache Variante. Markiere die Nachricht, die du ab jetzt automatisch verschoben haben willst, mit einem Mausklick. Ich nehme hier den Newsletter von Pinterest.

Dann gehst du oben auf Regeln –> Nachrichten von Pinterest immer verschieben.

outlook filter erstellen

Wähle in dem neuen Fenster den Ordner „Newsletter“ aus. Achte darauf, dass du das richtige Postfach nimmst. Er zeigt dir hier alle Postfächer an, die du im Outlook eingerichtet hast. Dann auf Ok und die Mails sind schon verschoben in den neuen Ordner.

regeln und benachrichtigungen auswählen

 

 

 

 

 

 

Wenn du dich jetzt fragst, wie du siehst ob hier neue Mails vorhanden sind. Es wird dir angezeigt mit einer Nummer hinter dem Ordner. Das ist die Anzahl der neuen bzw. ungelesenen Mails in diesem Ordner.

newsletter anzeige neuer mails

 

 

Das war’s für heute. Wenn ihr noch Fragen habt könnt ihr mich jederzeit kontaktieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen