ADMIN TOOLS

Tools

1. Windows Programme über Console deinstallieren

2. Problem Steps Recorder

3. Systemprüfpunkt setzen über Batch Datei oder Command

4. Wiederherstellungskonsole über Console starten

5. Desktop symbol wieder herstellen

6. Sperrbildschirm nicht anzeigen WIN 8 and up

7. Windows telefonisch aktivieren

8. IP Adress Suche

9. Swisscom

10. Speedtest

11. Outlook Profil Einstellungen sichern

 

1. Windows Programme über Console deinstallieren

1. Open a command prompt.

2. Input WMIC and press Return. You will see a prompt that looks like this:
wmic:root\cli>

3. At the new prompt, execute the following command:
product get name

This will generate a list of installed applications.

4. At the prompt, execute the following command:
product where name="" call uninstall

where application name is the name of the program you wish to uninstall (use the exact name provided by the previously generated list).

For example, if I were wanting to uninstall Adobe Reader 9, my command would look like this:
product where name="Adobe Reader 9" call uninstall

5. When prompted, input y to confirm that you wish to uninstall the application and press Return.

The application will be uninstalled.

2. Problem Steps Recorder (psr.exe)

ist ideal zum erstellen von Dokumentationen.

3. Systemprüfpunkt setzen über Batch Datei oder Command

Mit zwei kleinen Scripts kann man automatisch in Win7 einen Systemprüfpunkt erstellen.

Das ganze geht aber nur wenn ihr vorher den Administrator aktiviert und ein Kennwort gesetzt habt.

Das erste Script wird als cmd Datei gespeichert und muss den Lokalen Administrator als User benutzen.
Das zweite Script wird als pruefpunkt_setzen.vbs gespeichert. Pfad anpassen nicht vergessen und alles in die gleiche Zeile schreiben.

—1. Script Anfang—

runas /user:%COMPUTERNAME%\administrator /profile /env „%ComSpec% /C cscript d:\bin\pruefpunkt_setzen.vbs
exit

—Script ende—

—2. Script Anfang—

Set SRP = GetObject( „winmgmts:\\.\root\default:Systemrestore“ )
abfrage = inputbox(„Geben Sie bitte einen Namen für den Wiederherstellungspunkt ein: „, „Eingabe“, „Default Pruefpunkt“)
if abfrage = „“ then
antwort1 = msgbox („Falsche Eingabe, oder Feld leer!“, vbOKonly + vbExclamation,“Fehler“)
else
CSRP = SRP.CreateRestorePoint( abfrage, 0, 100 )
antwort2 = msgbox („Wiederherstellungspunkt ‚“ & abfrage & „‚ wurde gesetzt!“, vbOKonly + vbInformation,“Info“)
end if

—Script ende—


4. Wiederherstellungskonsole über command starten

start / ausführen / cmd –> rstrui.exe starten

 

5. Desktop symbol wieder herstellen

Im Notepad folgendes eintragen und auf dem Desktop als Desktop.scf speichern. 

[Shell]
Command=2
IconFile=explorer.exe,3
[Taskbar]
Command=ToggleDesktop

6. Sperrbildschirm nicht anzeigen Win 8 and up

suchen nach gpedit.msc

Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/Systemsteuerung/Anpassung.

Sie anschließend im rechten Abschnitt doppelt auf Sperrbildschirm nicht anzeigen, aktivieren Sie im erscheinenden Dialogfenster das Optionsfeld Aktiviert

7. Windows telefonisch aktivieren

 Manchmal taucht bei Windows 7 die nervige Meldung auf, dass man die Kopie auf dem System noch nicht aktiviert habe. Obwohl man mit dem Internet verbunden ist, klappt dennoch die Aktivierung nicht. Manchmal fehlt sogar komplett der Menüpunkt, dass man die Windows Version auf seinem Rechner telefonisch aktivieren kann. Folgende Methode hat geholfen, stammt direkt von Microsoft:

1. CMD als Admin starten

2. „slmgr -upk“ eingeben (ohne Anführungszeichen). Der derzeitige Key wird entfernt, man sollte ihn also parat haben, bzw. vorher ausgelesen haben. 

2. „slmgr -ipk + LEERZEICHEN + WIN 7 KEY“ mit Bindestrichen (also z.B. „slmgr -ipk XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX“)

3. „slui 4“ eingeben.

4. Nun sollte die telefonische Aktivierung funktionieren. Wähle das Land aus dem Du anrufst und lasse dich von dem Asssistenten leiten. 

5. Windows 7 ist jetzt korrekt aktiviert.